Nordmende Mambo
 

 


Hier ist der Ur- Mambo von ca. 1958!

Dieser hat noch keine Messingrähmchen, eingerahmt um den Lautstärkesteller und den Tastensatz.

Auf ganz frühen Abbildungen in dem Nordmende Mambo Prospekt, ist dieser auch tatsächlich ohne diese Messingrähmchen abgebildet.

Lautstärkesteller u. Tastensatz ohne Messingrähmchen

Frontpartie nach der "Behandlung



Als ich ihn erhalten habe, war der Kunstlederbezug in den Vertiefungen braun eingefärbt. Zunächst dachte ich, das sei nur äußerlicher Schmutz. Leider war dem nicht so; es war der braune Kleber, mit dem der Kunstlederbezug auf das Holzgehäuse geklebt wurde. Dieser Kleber ist im Laufe der Jahrzehnte durch den Kunstlederbezug durchgeschlagen.







Wenn hier auf den Fotos so gut wie gar nichts mehr davon zu sehen ist, dann sei das einem Schuhcreme
‚farblos -1‘ gedankt, den
ich immer und immer wieder auf den Kunst-lederbezug aufgetragen habe. Der Schuhcreme ist offenbar in die entgegen-
gesetzte Richtung ‚gewan­dert‘ und hat den Kleber hell gefärbt; mit diesem verblüffenden Ergebnis.

 Die Technik im Inneren

 

 

Die Technik im Inneren - bis auf das Batteriefach - ist im original Zustand. Der Mambo spielt zwar mit neuen Batterien nicht ‚sauber‘, aber ich belasse die Originalität, denn zum Radio­hören wird er ohnehin nicht mehr seinen Dienst verrichten müssen.